Reiseziel Bad Pyrmont – Badeort mit südländischem Flair

Als sogenanntes „Fürstenbad“ beherbergte Bad Pyrmont bereits in früheren Jahrhunderten die europäische Prominenz aus Adel und Politik, und hat sich mit seinen zahlreichen Quellen vom Heilbad zu einer Wellnessoase mitten im Weserbergland entwickelt. Historische Gebäude, großzügige Alleen und blühende Gartenanlagen verschaffen dem Kurort südländisches Ambiente, und das mitten in Deutschland – so nah und so gut. Die Hufeland Therme mit warmer Sole und attraktiver Saunalandschaft lockt viele Menschen, die sich dem Wellnesstrend verschrieben haben. Die natürlichen Heilmittel Moor, Sole und Wasser finden Anwendung bei unterschiedlichen Therapien für Gesundheit und Wohlbefinden. Ein Fest für die Sinne ist der 17 ha große historische Kurpark mit seinem barocken Alleensystem und dem Palmengarten. Der Park wurde von einer Fachjury als „Deutschlands Schönster Park 2005“ und „5. Schönster Park Europas 2006“ ausgezeichnet. Als Sahnehäubchen gilt das attraktive ganzjährigeVeranstaltungsprogramm, vor allem der „ Pyrmonter Sommer “ mit zahlreichen open air Veranstaltungen und prominenten Künstlern auf der Schlossinsel und im Kurpark. Höhepunkt ist der „Goldene Sonntag“, ein Lichterfest mit Höhenfeuerwerk, wo alljährlich bekannte Künstler mit live Auftritten zu sehen und zu hören sind. Bad Pyrmont, mitten im Weserbergland gelegen, ist mit seiner abwechslungsreichen Landschaft ideal für Wanderer und Naturliebhaber. Gut ausgeschilderte Wege rund um den traditionsreichen Kurort führen durch wunderschöne Natur, und an der Strecke laden gemütliche Gasthöfe zum Verweilen ein. Auf der BahnRadRoute Hellweg-Weser, eine der reizvollsten Radstrecken im Weserbergland, radelt man vom Schiedersee kommend nach Bad Pyrmont. Weiter durch das romantische Emmertal, an der Weserrenaissance-Perle „Schloss Hämelschenburg“ vorbei, erreicht man den Weserradweg, Deutschlands bekanntesten Radweg.

Touristinformation
Europa-Platz 1, 31812 Bad Pyrmont Tel. 05281/940511 www.badpyrmont.de